Suche

holzsteg

Nur der Himmel bleibt gleich

Ich bin so jung und gleichzeitig so alt. Ich sitze hier, jeden Tag, die Tage ziehen vorüber und ich bemerke sie nicht einmal. Wie in einer Blase, die eigentlich nicht existiert. Um mich herum geht das Leben weiter. Neue Menschen... weiterlesen →

Advertisements

Mein Freund, die Katze

Neulich habe ich eine Katze getroffen. Sie saß vor meiner Haustür, in den grauen Morgenstunden, als ich nach Hause gekommen bin. Ich war verwundert, schließlich sitzt nicht alle Tage eine Katze vor deiner Haustür. Sie hat mich angeschaut und als... weiterlesen →

Pünktchen im Universum

Die Welt ist kleiner geworden für den Menschen. Das andere Ende ist nicht mehr weit, es sind nur knapp 20 Flugstunden. Andere Kontinente haben nahezu alle ihre Geheimnisse offenbart. Der Mount Everest wurde schon von vielen bestiegen, und die Tiefsee,... weiterlesen →

Warum alle nach Berlin wollen oder die bedeutungslosteste Diskussion des Tages mit mir selbst

Berlin ist eine Stadt für Faule. Für Menschen, die sich treiben lassen wollen und es sich ersparen wollen, aus eigenem Antrieb etwas zu produzieren. Natürlich gilt das nicht für alle - Auch hier gibt es kleine Sternchen am Himmel, die... weiterlesen →

Der erste Schritt zur Besserung ist das Erkennen des eigenen Tellerrands

Eine seltsame Eigenart der Großstädter ist es, zuviel über sich selbst nachzudenken. (So wie ich jetzt gerade, weswegen ich diesen Text schreibe). Egal worum es geht, um das eigene Aussehen (Bunt war gestern), um das Essen vor einem auf dem... weiterlesen →

Also sprach das Mikrobiom….

Neueste wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass der Mensch nicht eins ist, sondern dass die unzähligen Mikroorganismen, die uns alle besiedeln, mitreden dürfen. Und das Milchsäurebakterium so "Ey was geht da oben..." - nein im Ernst: Die Forscher haben erkannt, dass... weiterlesen →

Entromantisierung des neurotischen Großstädters (1)

In der Berliner S-Bahn sind viele Menschen. Sehr viele. Nein im Ernst, manchmal kann ich die S-Bahn verstehen dass sie keinen Bock mehr hat und eine Stellwerkstörung, einen Kabelbrand, einen Kabeldiebstahl oder einfach nur Kaputtsein vorschiebt, um nicht zur Arbeit... weiterlesen →

5 Tipps für den Sommer in Berlin

1.Fahrradfahren. Ja, es ist mega gefährlich. Autofahrer halten einen manchmal scheinbar wirklich für eine Fliege auf der Windschutzscheibe. Und ja, es ist laut, man kriegt Abgase ins Gesicht und es gibt eindeutig viel zu wenig Fahrradwege. Aber mal ganz ehrlich,... weiterlesen →

Boris Sawinkow – Das fahle Pferd: Roman eines Terroristen

Die rote Revolution in Russland hat lange im Untergrund gebrodelt, bevor ihre Initiatoren immer mehr Menschen mobilisieren konnte, was schließlich zum Sturz des Zarenreiches geführt hat. In diesem brodelnden Untergrund hat der Terrorist Boris Sawinkow gelebt und im Namen der... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑